Werbung

Unten links

Nun kann das Vaterland (oder doch das Mutterland?) wieder ruhig schlafen - die SPD hat alle ihre Schäfchen untergebracht. Nur Sigmar Gabriel wird nicht ganz zufrieden sein, nicht einmal die Stelle als Popbeauftragter ist noch frei. Dabei war das bestimmt eine schöne Zeit, damals 2003: »Und da ist ganz egal, ob ich nun die letzte Tournee von Eminem mitgemacht habe oder ob ich im Underground von Berlin unterwegs gewesen bin«, beschrieb er seine Stelle damals. Aber Siggi wäre nicht Pop, wenn er nicht auf hippen Füßen landen würde. In Berlin wird nämlich immer noch gerappt: »Is’ mir egal«, heißt es auch beim größten Untergrundklub, den Berliner Verkehrt-Betrieben. Die Filiale mit den wildesten Stehpartys, kaputtesten Treppen und schrägsten Tickettypen befindet sich wahrscheinlich am Hermannplatz. Aber Gabriel muss nicht mal den Türsteher machen - warum nicht gleich Chef vons Janze? Was ist schon ein Ministerposten gegen das Bürgermeisteramt in Berlin-Neukölln? stf

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung