Werbung

Belästigungsvorwürfe gegen Duma-Politiker

Moskau. In Russland sorgen erstmals Belästigungsvorwürfe gegen einen ranghohen Politiker für Schlagzeilen. Drei Journalistinnen werfen dem Vorsitzenden des Außenausschusses der Staatsduma, Leonid Sluzki, vor, sie sexuell belästigt zu haben. Unterstützung fanden sie bei der Sprecherin des Außenministeriums, Maria Sacharowa. Auch gegen sie sei der Politiker von den rechtspopulistischen Liberaldemokraten zudringlich geworden. Sluzki weist alle Vorwürfe zurück. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen