Belästigungsvorwürfe gegen Duma-Politiker

Moskau. In Russland sorgen erstmals Belästigungsvorwürfe gegen einen ranghohen Politiker für Schlagzeilen. Drei Journalistinnen werfen dem Vorsitzenden des Außenausschusses der Staatsduma, Leonid Sluzki, vor, sie sexuell belästigt zu haben. Unterstützung fanden sie bei der Sprecherin des Außenministeriums, Maria Sacharowa. Auch gegen sie sei der Politiker von den rechtspopulistischen Liberaldemokraten zudringlich geworden. Sluzki weist alle Vorwürfe zurück. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung