Werbung

Jugendfeuerwehren für Brandschutzerzieher

Arnstadt. Die Thüringer Jugendfeuerwehren pochen auf hauptamtliche Brandschutzerzieher in allen Kreisen und kreisfreien Städten. Derzeit gebe es sie nur in Erfurt, im Ilm-Kreis und im Kreis Gotha, hieß es am Wochenende auf dem Delegiertentag der Thüringer Jugendfeuerwehren in Arnstadt. Diese Aufgabe könne nicht allein mit Ehrenamtlichen oder gar von Lehrern gelöst werden, sagte der Geschäftsführer der Thüringer Jugendfeuerwehr, Holger Münch. »Aber bei diesem Problem laufen wir von Ministerium zu Ministerium.« Laut Münch ist der Freistaat bei der Brandschutzerziehung im Ländervergleich einer der Vorreiter. Es gebe ein mit Bildungsexperten ausgearbeitetes Konzept. In Thüringen sind etwa 12 000 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren in etwa 1000 Jugendfeuerwehren aktiv. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung