Alles Humbug - oder was?

Ion Luca Caragiale: Sein Werk gilt es wiederzuentdecken

  • Von Friedemann Kluge
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Obwohl er die letzten acht Jahre seines Lebens in Berlin verbrachte, dürfte er in Deutschland nur einem illustren Häuflein von Hardcore-Literaten bekannt sein. In seiner rumänischen Heimat dagegen kennt ihn buchstäblich jedes Kind, mehr noch: Er ist der rumänische Schriftsteller schlechthin.

Ion Luca Caragiale: Humbug und Variationen. A. d. Rum. v. Eva Ruth Wemme.
Nachw. v. Dana Grigorcea. Guggolz Verlag, 427 S., geb., 24 €.

Das klingt erstaunlich, denn Ion Luca Caragiale (1852 - 1912) ist alles andere als das, was man unter einem Volksschriftsteller versteht: Seine Texte sind sperrig, kraus, struppig, grotesk, bizarr, schwer verdaulich. Nicht zufällig gilt er als eine Art Ahnherr des absurden Theaters à la Eugène Ionesco.

Seine Geschichten kommen zumeist ohne jede Pointe aus: Ihre Pointe besteht ge...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.