Werbung

Rechtsstreit um Tagebau Hambach geht weiter

Düsseldorf. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) will gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts Köln zum Braunkohletagebau Hambach vorgehen. Der Landesverband NRW stellte nach eigenen Angaben am Dienstag einen Antrag auf Berufung gegen ein Urteil vom November. Die Umweltschützer waren mit ihrer Klage gegen den Rahmenbetriebsplan für die Jahre 2020 bis 2030 und gegen den Hauptbetriebsplan bis 2017 in erster Instanz gescheitert. In dem Rechtsstreit geht es vor allem um die Frage, ob der Hambacher Wald nach europäischen Kriterien schutzwürdig ist. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen

nd-Kiosk-Finder