Werbung

Buchpreis

Verlage

Die Thüringer Landesregierung hat sich für die Erhaltung der Buchpreisbindung stark gemacht. Sie verhindere »Marktbereinigungen« über Preisdumping und schütze damit kleine Verlage und Buchhandlungen, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Valentina Kerst am Freitag auf der Leipziger Buchmesse. Dadurch werde die Vielfalt im Buchmarkt und ein flächendeckendes Angebot mit dem »Kulturgut Buch« gesichert. Von der Buchpreisbindung profitiere auch Thüringen mit seiner kleinen, aber vitalen Verlagslandschaft. Eine Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes lasse derzeit allerdings befürchten, dass die Preisbindung auf EU-Ebene infrage gestellt werde. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!