• Politik
  • Volksbegehren gegen Flächenverbrauch

Zubetonierte Heimat

In Bayern soll ein Volksbegehren den Flächenverbrauch eindämmen

  • Von Rudolf Stumberger
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Tettenweis ist eine niederbayerische Landgemeinde im unteren Rottal mit an die 1700 Einwohnern, an Vereinen gibt es die kirchliche Bläsergruppe, die Reservistenkameradschaft, den Tennisklub und die Almschützen. Bekanntester Sohn des Ortes ist Franz von Stuck, daselbst 1863 als Sohn eines Müllers geboren und später als »Münchner Malerfürst« weltbekannt. In Tettenweis schreitet der Ausbau von Breitbandkabeln voran und seit 2017 wird am östlichen Ortsrand das Neubaugebiet Martinsweg erschlossen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum Tettenweis bei Egon Greipl in Ungnade gefallen ist. Greipl war vor seiner Pensionierung Bayerischer Generalkonservator und sitzt jetzt für die ÖDP im Passauer Stadtrat. Und die Ökopartei kämpft derzeit zusammen mit den Grünen und der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft mit einem Volksbegehren gegen den Flächenfraß in Bayern. Deshalb hält Greipl an diesem Montag in der vollbesetzten Aula der Philos...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 842 Wörter (5568 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.