Werbung

Mehr Beschwerden bei Reise-Schlichtungsstelle

Berlin. Mit rund 15 600 Anträgen haben sich im vergangenen Jahr so viele Reisende wie noch nie an die Schlichtungsstelle für den Öffentlichen Personennahverkehr (SÖP) gewandt. Wie die Stelle am Dienstag in ihrem Jahresbericht mitteilte, stieg die Zahl der Anträge damit um 15 Prozent. Davon bezogen sich 76 Prozent auf den Flugverkehr, 18 Prozent auf die Bahn, vier Prozent auf Fernbusse und zwei Prozent auf den öffentlichen Nahverkehr. Zugleich konnte die SÖP im Jahr 2017 genau 15 953 Schlichtungsverfahren abschließen, 33 Prozent mehr als im Vorjahr. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!