Lügen für den Krankenschein

In der Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten bleibt die Wahrheit manchmal auf der Strecke

  • Von Martin Koch
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Er ist Arzt und Misanthrop in einem: Dr. House, der Held der gleichnamigen US-amerikanischen Kultserie, die mit großem Erfolg auch im deutschen Fernsehen weiter in Wiederholungen läuft. Einer der Leitsätze des arroganten und meist schlecht gelaunten TV-Doktors lautet: »Alle Patienten lügen.«

Auf alle Patienten trifft das sicherlich nicht zu. Aber es sind mehr, als mancher glauben dürfte. Laut einer anonymen Umfrage, die das Statistikportal Statista in Zusammenarbeit mit der Online-Community YouGov durchgeführt hat, sagt jeder dritte Deutsche beim Arzt hin und wieder die Unwahrheit. Die meisten schummeln, weil sie sich für ihren Lebenswandel schämen oder gesünder wirken wollen, als sie sind. Doch auch das Gegenteil ist häufig ein Motiv. Das heißt, nicht wenige fabulieren beim Arzt über nicht vorhandene Beschwerden - mit dem Ziel, krankgeschrieben zu werden. Ein 23-Jähriger berichtete freimütig über seine Erfahrungen: »Da wo ich her...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1075 Wörter (7013 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.