Mehr Wald in Sachsen-Anhalt

Magdeburg. Die von Wald bedeckte Fläche in Sachsen-Anhalt ist in den vergangenen 16 Jahren größer geworden. Derzeit seien es 532 481 Hektar, teilte das Umweltministerium am Mittwoch mit. Seit 2002 betrug der Zuwachs demnach 1,6 Prozent. Gegen den globalen Trend verzeichne Sachsen-Anhalt eine Erweiterung der Waldfläche, erklärte Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne). Auf 26 Prozent der Landesfläche steht Wald. Ziel sei, die Wälder auf Klimaveränderungen vorzubereiten, so Dalbert. Unwetter, Stürme, Trockenheit und Hitze machten die Wälder anfällig für Schäden und Schädlinge. Das Land fördere deshalb den Waldumbau durch den Aufbau von Mischbeständen. Die Wälder würden dadurch stabiler und seien für den Klimawandel besser gewappnet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung