Sahra Wagenknecht liest und spielt

Seit den frühen 1980er Jahren in der DDR hat sich Michael Blume an den Prosastücken von Wolfgang Borchert filmisch abgearbeitet, zuerst auf 16 Millimeter, später auf Video. Seine Faszination für den vor 70 Jahren in Basel verstorbenen Dichter war so groß, dass er trotz aller technischer Provisorien, politischer Probleme und juristischer Schwierigkeiten einfach immer weitergemacht hat. Im Laufe der Jahre hat sich ein beeindruckendes Kompendium angesammelt, das immer weiter anwächst.

In einer kleinen Reihe präsentiert die Brotfabrik in Weißensee am Freitag und Samstag eine Auswahl von Blumes Filmen. Darunter Wolfgang Borcherts Manifest »Sagt NEIN!« mit Sahra Wagenknecht. Im Anschluss an die Filmvorführungen sind Gespräche mit den Filmemachern möglich. nd Foto: Michael Blume

23. und 24. März, jeweils ab 18 Uhr. Brotfabrik, Caligariplatz 1, Weißensee.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung