Werbung

Gambier demonstrieren gegen Abschiebungen

Donauwörth. Nach Tumulten in einer Asylbewerberunterkunft in Donauwörth sind am Donnerstag zahlreiche Geflüchtete auf die Straße gegangen. Nach Polizeiangaben demonstrierten rund 200 Gambier unter dem Motto »Hoffnung statt Handschellen« gegen Abschiebungen. Das Komitee der Gambier hatte zu der Kundgebung aufgerufen. Vor rund zwei Wochen war in der Aufnahmeeinrichtung in Nordschwaben die Situation eskaliert, als Beamte einen Bewohner für eine geplante Abschiebung abholen wollten. Andere Asylbewerber hielten die Polizisten davon ab. Später rückten die Beamten mit Verstärkung wieder an. Dabei wurden insgesamt 32 Männer vorläufig festgenommen, überwiegend Flüchtlinge aus Gambia. Gegen 30 wurde Haftbefehl erlassen. Die Staatsanwaltschaft warf ihnen Landfriedensbruch vor. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung