Werbung

Minister Nordkoreas zu Gesprächen in Peking

Peking. Nordkoreas Außenminister Ri Yong Ho ist am Dienstag in Peking eingetroffen, um Gespräche mit Chinas Regierung zu führen. Wie das Pekinger Außenministerium mitteilte, wird Ri seinen Kollegen Wang Yi treffen. Der Besuch erfolgt eine Woche nach der Visite von Staatsoberhaupt Kim Jong Un in Peking. China ist der einzige gewichtige Verbündete und Handelspartner Nordkoreas. Japans Agentur Kyodo meldete, Ri werde auch nach Russland, Aserbaidschan und in andere Ex-Sowjetrepubliken reisen. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!