Werbung

Soldaten erschießen arabischen Israeli

Jerusalem. Israelische Soldaten haben am Dienstag einen arabischen Israeli durch Schüsse getötet, der im besetzten Westjordanland mit seinem Auto in eine Haltestelle für Anhalter krachte. Wie die israelische Armee mitteilte, ereignete sich der Vorfall nahe der jüdischen Siedlung Ariel südlich der palästinensischen Stadt Nablus. Der Fahrer habe sich in einem gestohlenen Fahrzeug befunden und sei verfolgt worden. Nach dem Unfall habe er versucht, zu Fuß zu fliehen. Die Armee sprach zunächst nicht von einem Angriff, kündigte aber weitere Untersuchungen an. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!