Werbung

Kompliziertes Geschäft

Liebe und Ehe sind ein kompliziertes Geschäft mit oft nur mittelmäßiger Bilanz. Steckt in den Bezeichnungen »Ehefrau« oder »Ehemann« nicht von Anfang an auch das »Ehemalig« als einziges Überbleibsel jeder Ehe?

Der Schriftsteller Wilhelm Genazino erzählt in seinem Buch »Kein Geld, keine Uhr, keine Mütze« von einem philosophierenden Helden, der beim Nachdenken über »Love and Marriage« jede Sicherheit verliert. Am Mittwoch stellt er das Buch im Literaturforum vor. nd

4. April, 20 Uhr, Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125, Mitte

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!