Rettungsschwimmer für Badeaufsichten gesucht

Potsdam. Vor dem Start in die Badesaison suchen Hilfsorganisationen in Brandenburg noch Rettungsschwimmer. Bei der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes Brandenburg etwa sind derzeit rund 1000 Rettungsschwimmer ehrenamtlich tätig. Zwar könnten damit die Wachstationen besetzt werden, aber nur mit einer sehr hohen Belastung für jeden Einzelnen, sagte der DRK-Referent für Einsatzdienste, Lee Schumann. Mehr Rettungsschwimmer wären eine deutliche Entlastung. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung