Werbung

Wissenschaftler weltweit für freie Forschung

Washington. Beim zweiten »March for Science« sind am Samstag in vielen Teilen der Welt Menschen für die Freiheit der Wissenschaft auf die Straße gegangen. In mehr als 230 Städten, darunter Washington, Sydney und Frankfurt am Main wurde demonstriert. Auslöser für den ersten »March for Science« 2017 waren wissenschaftsfeindliche Äußerungen und Maßnahmen der Regierung von Donald Trump in den USA. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen