Werbung

Shire will Krebsgeschäft an Servier verkaufen

Dublin. Der irische Pharmakonzern Shire will sein Krebsgeschäft für 2,4 Milliarden US-Dollar an den französischen Wettbewerber Servier verkaufen. Beide Firmen hätten sich darauf geeinigt, teilte Shire am Montag mit. Der Verkauf soll im zweiten oder dritten Quartal 2018 abgeschlossen werden. Mit der Onkologiesparte hatten die Iren 2017 rund 262 Millionen Dollar umgesetzt. Jüngst hatte der japanische Pharmakonzern Takeda Interesse an Shire gezeigt. Takeda muss nach britischem Kapitalmarktrecht bis zum 25. April ein Angebot abgeben oder die Übernahmepläne ad acta legen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen