Plastikkonfetti im Ostseefjord

Schleswig-Holstein: Das Häckseln abgelaufener Lebensmittel samt Plastik hat zu ernsten Umweltproblemen geführt

  • Von Dieter Hanisch, Schleswig
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Es handelt sich um einen Umweltskandal von noch nicht absehbarem Ausmaß: Über die Abwässer der Kläranlage der Stadt Schleswig sind millionenfach Plastikteilchen in den Ostsee-Meeresarm Schlei gelangt. Diese stammen ursprünglich von der Recylingfirma ReFood in Ahrenshöft (Nordfriesland) und wurden zusammen mit geschredderten Lebensmitten - etwa Fertigpizzapackungen mit abgelaufenen Haltbarkeitsdatum - als Gärsubstrat-Beimengung dem Faulturm des Klärwerks zugeführt, dem Herz der dort betriebenen Biogasanlage der Stadt. Solcherart Strom- und Wärmegewinnung aus Speiseresten wird nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz gefördert. Bereits seit dem Jahr 2006 arbeitet man in Schleswig nach diesem Verfahren.

Zwischen ReFood und der Stadt Schleswig gibt es einen Vertrag über die Lieferung von Speiseresten an die städtische Biogasanlage. Laut Kreis Schleswig-Flensburg, der umweltrechtlich zuständig ist, hat die Zuführung von Material in die Bio...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 563 Wörter (4033 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.