Werbung

Trump »moralisch ungeeignet«

Schwere Vorwürfe von Ex-FBI-Chef Comey gegen den US-Präsidenten

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Washington. Der im Vorjahr entlassene FBI-Chef James Comey hat in einem Fernsehinterview aufs Schärfste mit dem US-Präsidenten abgerechnet. Donald Trump sei »moralisch ungeeignet«, Präsident zu sein, sagte er dem Sender ABC News am Sonntagabend (Ortszeit). Russland könnte im Besitz von kompromittierendem Material über Trump sein. Er halte das Dossier eines ehemaligen Geheimagenten für glaubwürdig. Es enthält Details über einen angeblichen Vorfall mit Prostituierten 2013 in Moskau. Comey habe Trump persönlich informiert, dass man ihn dabei gefilmt haben und die Aufnahme nutzen könnte, um ihn zu erpressen. Trump reagierte erneut aufgebracht und warf Comey auf Twitter vor, aus Verärgerung im Amt viele Verbrechen begangen zu haben - Hintergrund ist die Affäre um Hillary Clintons E-Mails. Es war Comeys erstes Mediengespräch vor der Veröffentlichung seines Buches »A Higher Loyalty: Truth, Lies and Leadership« (Größer als das Amt: Auf der Suche nach der Wahrheit) am Dienstag. dpa/nd Seite 7

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen