Erstmals im Land Auslaufgebiet für Hunde im Wald

Hunde können nun legal in einem Waldstück ohne Leine laufen. Am Dienstag ist dafür in Fürstenwalde (Oder-Spree) ein eingezäunter Teil des Stadtwaldes geöffnet worden. Das 15 000 Quadratmeter große Areal ist durch zwei Schleusen gesichert. Angesichts des sonst überall in Brandenburg geltenden Leinenzwangs in den Wäldern wolle man mit dem Modellprojekt neue Wege gehen, sagte Umweltstaatssekretärin Carolin Schilde. Skepsis herrsche auch bei Forstleuten, weiß sie allerdings. Im Stadtforst von Fürstenwalde sind noch zwei weitere Hundeauslaufflächen vorgesehen. dpa/nd Foto: dpa/Kerstin Schreiber

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung