• Wissen
  • Müdigkeit im Frühling

Das große Gähnen

Warum fühlen sich Menschen ausgerechnet im Frühling müde und schlapp?

  • Von Martin Koch
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Es geschieht in jedem Frühjahr aufs Neue: Während die Natur wieder zum Leben erwacht, während es in allen Gärten grünt und blüht, fühlen sich viele Menschen müde und schlapp. Sie sind lustlos und schlechter Stimmung. Für den Volksmund ist die Diagnose klar: Frühjahrsmüdigkeit. Mediziner sprechen allgemein von einer Befindlichkeitsstörung, deren Ursachen bis heute unzureichend geklärt sind.

Das wiederum nährt bei manchen einen bösen Verdacht: Sind die Symptome von Frühjahrsmüdigkeit größtenteils nur eingebildet? Thomas Penzel vom Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrum der Berliner Charité will das nicht ausschließen: »Im Sommer ist man schlapp, weil’s heiß ist, im Winter, weil’s dunkel ist, und im Frühjahr eben, weil’s Frühjahr ist.«

Zwar zweifelt Penzel nicht an der Wahrnehmung der Betroffenen, gibt jedoch zu bedenken, dass dieser womöglich eine ganz natürliche Reaktion zugrunde liegt: »Wenn man schlapp ist, kann es e...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1115 Wörter (7094 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.