Werbung

25 Zwangsräumungen pro Woche im Nordosten

Schwerin. 25 Wohnungen werden in Mecklenburg-Vorpommern im Schnitt pro Woche zwangsgeräumt. Insgesamt waren es im vorigen Jahr 1300 und damit 150 weniger als 2016, wie das Justizministerium am Donnerstag mitteilte. Zuständig für Zwangsräumungen sowie für Pfändungsaufträge sind die 85 Gerichtsvollzieher im Land. Im Vorjahr waren es 26 500 Pfändungsaufträge, 2016 lag die Anzahl bei rund 31 700. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen