Werbung

Auf dem Pfad zur Wahrheit

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

»Ich weiß nicht. Ob ich auch zu Viktors Beerdigung gekommen wäre, wenn ich geahnt hätte, dass das eine Kette von Ereignissen in Gang setzen würde, an deren Ende ich tot daliegen würde?« Eine berechtigte Frage. Mit ihr jedenfalls beginnt der neue bzw. erste Roman (»Der letzte Huelsenbeck«) des einstigen »Titanic«-Redakteurs und kritischen Joschka-Fischer-Biographen Christian Y. Schmidt.

Schmidt lebt schon lange als »Langnase« (scherzhafte Bezeichnung für Mitteleuropäer) und China-Experte in Peking, wo er allerlei schreibt, unter anderem lustige Sachbücher und auch hin und wieder Beiträge fürs »nd«. Nun ist sein Roman erschienen, in dem es um einige Irrungen und Wirrungen im Leben des Journalisten und »Hobbyornithologen« Daniel S. geht, der sich auf »eine mysteriöse Reise zwischen Berlin und Mexiko« begibt, »die ihn über verschlungene Pfade zur Wahrheit führt«, wie der Verlag mitteilt. Übermorgen wird der Autor seinen gewiss komischen Roman in Potsdam vorstellen. tbl

Buchpremiere: Christian Y. Schmidt liest aus »Der letzte Huelsenbeck«. 26.4., 20 Uhr, Café HausZwei, Freiland, Friedrich-Engels-Straße 22, Potsdam.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen