Werbung

E.on legt Angebot für Innogy-Aktien vor

Essen. Bei der Zerschlagung der RWE-Tochter Innogy sind deren Aktionäre am Zug. E.on will den Aktionären, die rund 23 Prozent des Innogy-Kapitals halten, 38,40 Euro je Aktie zahlen, hieß es am Freitag. Die Annahmefrist endet am 6. Juli. E.on und RWE wollen ihre Geschäfte neu ordnen. E.on will Innogy übernehmen, dann soll es einen Tausch von Geschäftsaktivitäten und Vermögen geben. Am Ende will E.on sich auf Energienetze und das Endkundengeschäft konzentrieren. RWE würde zu einem reinen Stromproduzenten. Bei E.on sollen rund 5000 Stellen gestrichen werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen