Werbung

Wieder Millionendefizit beim ADAC

Dresden. Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) verbucht weiterhin ein Millionendefizit. Dank einer Ausschüttung von fast 54 Millionen konnte das negative Vereinsergebnis auf minus acht Millionen Euro verbessert werden, gab Präsident August Markl am Samstag bei der Hauptversammlung in Dresden bekannt. Gemessen am Anspruch, dass sich der Verein selbst tragen kann, sei die unternehmerische Entwicklung weiterhin nicht zufriedenstellend, sagte Markl. Im Zuge des Sparkurses sollen allerdings weniger Jobs wegfallen als ursprünglich geplant. Statt der im Herbst 2017 angekündigten 400 Stellen werden nur etwa um die 250 abgebaut, dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!