Werbung

Deutschland exportiert hauptsächlich in die EU

Wiesbaden. Die EU-Staaten bleiben Deutschlands wichtigste Handelspartner. 2017 exportierten deutsche Firmen Waren im Gesamtwert von 749,7 Milliarden Euro in die 27 Mitgliedstaaten der EU. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 58,6 Prozent der Ausfuhren - genauso viel wie ein Jahr zuvor. Allerdings lag die deutsche Exportsumme in die EU 2016 etwas niedriger bei 705,5 Milliarden Euro. Wichtigster Absatzmarkt innerhalb der EU war 2017 wie 2016 Frankreich (rund 105,3 Milliarden Euro Exporte). Damit lag das Land in der Gesamtstatistik hinter den USA auf Rang zwei. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen