Werbung

Kreistag: Silberschatz soll in Vorpommern bleiben

Stralsund. Der mehr als 1000 Jahre alte Silberschatz von Schaprode soll nach der wissenschaftlichen Untersuchung und Konservierung im Kreis Vorpommern-Rügen, vorrangig auf der Insel Rügen, ausgestellt werden. Der Kreistag beauftragte am Montagabend Landrat Ralf Drescher (CDU), die dafür notwendigen Schritte beim Landesamt für Kultur und Denkmalpflege einzuleiten. Der Beschluss wurde einstimmig gefasst, bei fünf Enthaltungen, wie ein Kreissprecherin sagte. Die CDU-Fraktion begründete den in der Sitzung leicht veränderten Antrag damit, dass Experten eine enge Verbindung des Schatzes zum Hiddenseer Goldschmuck und zu Peenemünder Goldringen sehen. Beide Fundorte liegen in Vorpommern. Das Kultusministerium hält sich mit einer Aussage zum künftigen Ausstellungsort zurück. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!