Werbung

Unten links

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Immer wieder ärgern Sie sich, verehrte Leserinnen und Leser, über Feler in der Zeitung. Sehen Sie, schon wieder! Und wir ärgern uns auch. Äußerst beliebt sind übrigens Kommafehler nicht, wahr? Dagegen muss man dringend etwas unternehmen. Da wir den Erfinder der heimtückischen Kommaregeln nicht mehr zur Verantwortung ziehen können, bleibt uns nur die kleine, aber süße Rache, auf sämtliche Satzzeichen innerhalb von Sätzen ab sofort zu verzichten weil dadurch ein Komma oder ein Semikolon schon mal nicht an der falschen Stelle stehen können. Nur noch Zeichen am Satzende sonst nichts. Tja und was stört noch und ist genau genommen überflüssig? Richtig die Vokale. Vkl snd tws fr wtschwfg Pldrtschn d sch ncht f ds Wsntlch knzntrrn knnn. Wnn wr d Vkl wglssn psst rstns glch vl mhr Txt n d Ztg nd zwtns knn mn slch kmplzrtn Wrtr w Bndstgsvzprsdnt vl schnllr lsn nd vrsthn. Glchztg bstgn wr dmt n wtr Fhlrqull nmlch d Slbntrnnng. Wnn ds ncht spr st! wh

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Eintritt frei.

Wir feiern ndLive!

Bands, Politik, Literatur und Spaß für Kinder.

Das Programm

ndLive 2018
ndLive 2018