Landesregierung zielt auf Isegrim

Niedersachsens Agrarministerin: Abschuss erleichtern - Tierhalter-Demo gegen immer mehr Wölfe

  • Von Hagen Jung
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ausrotten wolle man die Wölfe nicht, aber »erziehen«, indem man einzelne, offenbar auf Nutztiere spezialisierte graue Räuber abschießt. Deren Artgenossen würden daraus lernen und Weidegebiete fortan meiden. So fasste ein Landwirt im niedersächsischen Steimbke im Kreis Nienburg zusammen, wie sich viele Schäfer, Rinder- und andere Tierhalter den künftigen Umgang mit »Isegrim« vorstellen. Sie hatten sich jetzt in mehreren Landkreisen des zweitgrößten Bundeslandes zusammengefunden, um darzustellen, »welche Auswirkungen die unkontrollierte Ausbreitung der Wölfe in unserer Kulturlandschaft hat« - so ein Sprecher.

Zu den »Auswirkungen« zählten im Norden Deutschlands 2017 über 500 von Wölfen getötete Nutztiere, davon 403 allein in Niedersachsen, wie der Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft mitteilte. Im Jahr zuvor waren landesweit nur 178 Wolfsrisse registriert worden. Zur Zeit streifen durch niedersächsische Regionen nach Erkenntnissen...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 506 Wörter (3604 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.