Beratungen über Polizei und beitragsfreie Kita

Schwerin. Der Koalitionsausschuss von SPD und CDU ist in Schwerin zusammengekommen, um über Verbesserungen bei der Polizei und einen Fahrplan zur beitragsfreien Kita zu beraten. Im Februar hatte die Spitzenrunde in Mecklenburg-Vorpommern vereinbart, 15 Millionen Euro aus dem 327 Millionen Euro umfassenden Etatüberschuss von 2017 an die Polizei zu geben und diese Zusatzmittel über die Folgejahre zu verstetigen. Jetzt soll Innenminister Lorenz Caffier (CDU) einen Plan zur Verwendung des Geldes vorlegen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln