Werbung

Bayern-SPD sorgt sich um Zustand von Freibädern

München. Bei sommerlichen Temperaturen bleibt der Badespaß nach Befürchtungen der Landtags-SPD in vielen Freibädern getrübt. 263 öffentliche Freibäder in Bayern seien akut sanierungsbedürftig, sagte Fraktionschef Markus Rinderspacher am Freitag in München. 30 Bädern drohe die Schließung, gehe aus der Antwort des Innenministeriums auf seine Landtagsanfrage hervor. Er forderte einen staatlichen Sonderfonds in Höhe von 30 Millionen Euro zur Sanierung der Freibäder. Ansonsten könnten Schulen Schwimmunterricht nicht mehr im notwendigen Umfang anbieten. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen