Werbung

10 000 Rettungseinsätze in zehn Jahren

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Potsdam. Der ADAC-Rettungshubschrauber »Christoph 39« in Perleberg (Prignitz) ist seit dem Erstflug im Juni 2008 zu mehr als 10 000 Einsätzen gestartet. Allein 2017 sei er 1023 Mal alarmiert worden, teilte der ADAC Berlin-Brandenburg zum Jubiläums am Samstag in Berlin mit. Internistischen Notfällen wie akuten Herz- und Kreislauferkrankungen galten mit 57 Prozent die meisten Einsätze, gefolgt von neurologischen Notfällen (Schlaganfälle) mit 17 Prozent, Verkehrsunfällen (acht Prozent), Freizeit- und Sportunfälle (fünf Prozent) sowie häuslichen Unfälle und Kindernotfällen (vier Prozent). Am Standort Perleberg sind 20 Teammitglieder im wechselnden Einsatz - 14 Notärzte des Kreiskrankenhauses Prignitz sowie aus der Region, drei Rettungsassistenten oder Notfallsanitäter sowie drei Piloten. Zur Hubschraubercrew zählen ein Pilot, ein Rettungsassistent und ein Notarzt. Die Einsätze koordiniert die Regionalleitstelle Nordwest in Potsdam. Nach einem Notruf ist der Eurocopter EC 135 binnen zwei Minuten in der Luft und erreicht jeden Ort im Umkreis von 50 Kilometern in 15 Minuten. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen