Werbung

Kompressionsstrümpfe erstattungsfähig

Krankenversicherungen übernehmen jetzt auch den Pflegedienst für das Anlegen von Kompressionsstrümpfen der Klasse I. Früher waren nur die Kompressionsstrümpfe der Klasse II und stärker uneingeschränkt erstattungsfähig. Zudem erstatten Krankenkassen zwei bis vier Paar Kompressionstrümpfe pro Jahr. Ab sofort können Ärzte also auch leichtere Kompressionsstrümpfe der Klasse I uneingeschränkt verordnen, da die Kassen jetzt nicht nur den Strumpf selbst, sondern auch die dazugehörige Hilfeleistung übernehmen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!