Werbung

Al-Shabaab greift Konvoi in Somalia an

Mogadischu. Bei einem Angriff auf einen Konvoi nahe der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens acht Menschen getötet worden. Zwei von ihnen regionale Politiker gewesen, teilte am Dienstagabend Polizeisprecher Abdikarin Ali mit. Die anderen Opfer des Angriffs in der Region Balad rund 30 Kilometer nördlich von Mogadischu seien Soldaten gewesen. Die Shabaab-Miliz reklamierte den Anschlag im Radiosender Andalus für sich. Die Regierungs-Streitkräfte griffen in der westlichen Region Gedo Shabaab-Stellungen an und töteten dabei nach eigenen Angaben zehn Kämpfer. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!