Werbung

UNO beunruhigt über Kämpfe in Jemen

Sanaa. Der UN-Vermittler für Jemen, der Brite Martin Griffith, hat sich besorgt über Kämpfe nahe der Hafenstadt Hudaida gezeigt. »Ich habe von vielen Experten gehört, dass sie große Angst vor einem Angriff auf Hudaida haben«, sagte Griffith in der Hauptstadt Sanaa. Über den Hafen laufen 70 Prozent der humanitären Hilfe für die von den Huthis kontrollierten Gebiete. Sollte der Zugang in das Land über Hudaida unmöglich werden, droht dem Landesnorden der komplette Kollaps. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen