Werbung

Aktivisten besuchen SPD-Zentrale

Mehr als 20 Sympathisanten der Hausbesetzerszene haben am Montag dem SPD-Landesverband einen Besuch abgestattet. In der Parteizentrale im Kurt-Schumacher-Haus in Wedding überreichten die Aktivisten die Forderung, dass alle 56 Besetzer, die an Pfingsten ein Haus in der Bornsdorfer Straße besetzt hatten, straffrei ausgehen sollen. »In einer Stadt mit 50 000 Wohnungslosen und gleichzeitigem Leerstand sind Besetzungen eine legitime Möglichkeit, Menschen das ›Recht auf Wohnen‹ zu ermöglichen«, erklärte Kim Schmitz für die Gruppe »Besetzen«. mkr

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen