• Politik
  • Vorgezogene Parlaments- und Präsidentschaftswahl

Die Türkei vor den Wahlen

Politikwissenschaftler Ismail Küpeli zur Lage in der Türkei vor dem 24. Juni

  • Von Jan Brock
  • Lesedauer: 1 Min.

Es scheint ausgemacht, dass Präsident Recep Tayyip Erdogan und seine AKP auch bei der vorgezogenen Parlaments- und Präsidentschaftswahl am 24. Juni eine Mehrheit der Stimmen erhalten wird. Aber was macht die Opposition? Gibt es eine Chance, den autoritären Präsidenten noch abzuwählen? Wie steht es um die linken Strukturen in der Türkei?

Über diese Themen haben wir mit dem Politikwissenschaftler und Journalisten Ismail Küpeli gesprochen.

Erdogans vorgezogenen Wahlen in der Türkei - Teil 1 mit Ismail Küpeli
Erdogans vorgezogenen Wahlen in der Türkei - Teil 2 mit Ismail Küpeli
Erdogans vorgezogenen Wahlen in der Türkei - Teil 3 mit Ismail Küpeli

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung