Werbung

Nur EU darf Schleppnetze verbieten

Luxemburg. Deutschland darf nach EU-Recht nicht einseitig die Fischerei mit Schlepp- und Stellnetzen in den Schutzgebieten Sylter Außenriff und Pommersche Bucht verbieten. Dies entschied der Europäische Gerichtshof am Mittwoch. Ein Verbot würde auch Fischerboote aus anderen EU-Staaten betreffen. Zuständig für ein Verbot wäre demnach allein die EU. Der Deutsche Naturschutzring hatte beantragt, die Fangmethoden wegen negativer Folgen für die Schutzgebiete zu verbieten. Die deutschen Behörden lehnten ein Verbot ab. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken