Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Marathon der Kantaten

Bachfest Leipzig

Das Bachfest Leipzig ist am Sonntag nach Veranstalterangaben mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. In den 161 Veranstaltungen des zehntägigen Festivals unter dem Motto »Zyklen« wurden über 79 000 Besucher gezählt, mehr als jemals zuvor in der Festivalgeschichte, wie das Leipziger Bach-Archiv mitteilte. Knapp 3000 Künstler hätten das Bachfest gestaltet, darunter 40 Chöre, 45 Orchester, 176 Mitglieder von Kammermusik-Ensembles, 162 Gesangssolisten und 53 Dirigenten. Den Abschluss bildete am Sonntagabend die Aufführung der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach durch den Leipziger Thomanerchor unter Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz.

Höhepunkt des am 8. Juni eröffneten Bachfestes Leipzig war ein Kantaten-Ring, bei dem fünf internationale Bach-Ensembles innerhalb von 48 Stunden zehn Konzerte aufführten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln