Gewitter mit Donner, Blitz und Starkregen

Unwetterschutz für Haus und Wohnung

  • Von Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Treffen kann es jeden, denn Starkregen tritt in allen Regionen auf - hochwassersichere Gebiete gibt es praktisch keine. Laut einer GfK-Umfrage aus dem Jahr 2016 ist aber nur 12 Prozent der befragten Immobilienbesitzer bewusst, wie bedrohlich Starkregen für ihr Eigentum sein kann. Welche Versicherung springt im Schadenfall ein? Wie lassen sich Hab und Gut schützen und ist im Ernstfall zu tun?

Wann wird aus Regen ein Starkregen?

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) spricht von Starkregen ab einer Niederschlagsmenge von 15 bis 25 Litern pro Quadratmeter in einer Stunde. Dann gibt der DWD eine Wetterwarnung aus - etwa über die WarnWetter-App des DWD oder in aktuellen Wettermeldungen über das Radio. Wenn in kürzester Zeit so große Wassermengen fallen, können Boden und Kanalisation sie oft nicht mehr aufnehmen.

Die Folge: Überflutungen von Straßen und Kellern - im schlimmsten Fall dringt das Wasser bis ins Erdgeschoss der Häuser. Bet...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.