Werbung

Merkel wirbt für mehr Klimaschutz

Opposition kritisiert Rede der Kanzlerin beim Petersberger Dialog

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat größere Anstrengungen im Klimaschutz angemahnt. »Wir in Deutschland müssen zugeben, dass wir wieder besser werden müssen«, sagte Merkel am Dienstag in Berlin beim Petersberger Klimadialog vor Vertretern aus mehr als 30 Ländern. Das Land habe sich »sehr ambitionierte Ziele« gesetzt, sagte sie mit Blick auf das Klimaschutzziel 2020, das Deutschland wohl deutlich verpassen wird.

Kritik an Merkels Auftritt kam prompt. Ihre Rede sei »lustlos, inhaltsleer, planlos« gewesen, erklärte der klimapolitische Sprecher der LINKEN im Bundestag, Lorenz Gösta Beutin. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland kritisierte, Merkel habe wieder einmal vermieden, »konkret zu sagen, was die Bundesregierung tun werde, um die Ziele zu erreichen«, erklärte dessen Vorsitzender Hubert Weiger. dpa/nd Seiten 4 und 16

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln