Treffsicher

Bereits beim Aufwärmen für das Spiel Portugals gegen Marokko zeigte sich Cristiano Ronaldo in allerbester Laune. Als hätte der 33-Jährige da schon gewusst, dass er mit seinem Tor in der vierten Minute eine Rekordmarke setzen würde: Mit dem 1:0-Siegtreffer schoss er nicht nur Marokko aus der WM, sondern erzielte auch sein 85. Länderspieltor und zog damit am Ungarn Ferenc Puskas in der Liste der europäischen Toptorschützen vorbei. Weltweit führt immer noch der Iraner Ali Daei mit 109 Treffern. nd/Agenturen

Fotos: imago/Ulmer (2), AFP/Francisco Leong

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln