Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Leipziger Messe übertrifft Umsatzplanung deutlich

Leipzig . Die Leipziger Messe hat im Geschäftsjahr 2017 die eigenen Umsatzplanungen übertroffen. Die Erlöse von 87,1 Millionen Euro hätten rund sieben Prozent über den Erwartungen gelegen, teilte das Unternehmen mit. Zwar lag der Umsatz rund zehn Prozent unter dem Vorjahreswert, zugleich aber deutlich über dem des turnusmäßigen Vergleichsjahrs 2015 (79,9 Millionen Euro). Die Messe vergleicht wegen der unterschiedlichen Ausstellungszyklen immer die geraden und die ungeraden Jahre miteinander. Die Leipziger Messe erlebe seit Jahren einen stetigen Aufwärtstrend, sagte Geschäftsführer Markus Geisenberger. Das Kongressgeschäft entwickele sich weiter stark. Etwa 60 Prozent des Umsatzes mache das Unternehmen mit Messen, Kongressen und anderen Veranstaltungen, 40 Prozent kämen von Dienstleistungen wie der Gastronomieversorgung bei großen Events. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln