Werbung

unten links

In einem Gesellschaftssystem, in dem alles der freie Markt regelt, müssen auch Bettler und Obdachlose - beides sind im Kern Varianten des freien Unternehmertums - zu kreativen Entrepreneurs geschliffen werden. Früher meinte man, es reiche aus, wenn man eine Leidensmiene aufsetzte und dem Passanten wortlos einen Pappbecher entgegenstreckte, um ein Almosen zu bekommen. Doch diese trostlose Zeit ist Gott sei dank vorbei. Moderne Top-Bittsteller haben längst begriffen, dass Betteln eine Dienstleistung ist, bei der nur erfolgreich ist, wer den notwendigen Spirit und Spaß an der Sache hat und individuelle Stärken und Interessen zur Entfaltung bringen kann. Auch als Qualitätsbettler hat man, wie auf jedem Sektor des Wettbewerbs, Konkurrenten, die es niederzuringen gilt. Wenn Sie also in der Branche an der Spitze bleiben wollen, brauchen Sie einen Unique Selling Point. Tipp: auch mal schick anziehen und freundlich lächeln beim Betteln. Und: Augenkontakt! tbl

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!