Werbung

Kolloquium der Marxisten

»Vom mühseligen Suchen und glückhaften Finden« ist ein wissenschaftliches Kolloquium am kommenden Dienstag (26. Juni) in memoriam für den Marx-Engels-Forscher Heinrich Gemkow überschrieben. Der Historiker der Arbeiterbewegung und Herausgeber einer Doppelbiografie über die Begründer des wissenschaftlichen Kommunismus sowie von Dokumentenbänden war von 1964 bis 1990 stellvertretender Direktor des Instituts für Marxismus-Leninismus in Berlin. Er hat unter anderem Einfluss auf die Gestaltung des Marx-Engels-Forums in Berlins Mitte genommen. Darüber wird auf dem Kolloquium Rolf Hecker, Vorsitzender des Berliner Vereins zur Förderung der MEGA-Edition, referieren. Neue Erkenntnisse aus der Forschung stellen des Weiteren die Marx-Engels-Forscher Martin Hundt, François Melis, Walter Schmidt und Michael Heinrich vor. Die Tagung findet im Domizil des Vereins Helle Panke statt (Kopenhagener Straße 9, ab 15 Uhr, Eintritt 2 €). nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln