Wird das Eis bald knapp?

Neue Studien untersuchen das Abschmelzen in der Antarktis

  • Von Ingrid Wenzl
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Der westantarktische Eisschild schmilzt, und zwar deutlich schneller als noch vor fünf Jahren. Der südlichste Kontinent habe zwischen 2012 und 2017 jährlich rund 220 Milliarden Tonnen Eis verloren, heißt es in einer im Fachjournal »Nature« (DOI: 10.1038/s41586-018-0179-y) publizierten Studie. Knapp Dreiviertel davon entfallen auf die Westantarktis. Die Eiszunahme durch Niederschläge in der Ostantarktis gleicht den Verlust nicht aus. Infolgedessen hat sich der Anstieg des Meeresspiegels in diesem Zeitraum von 0,2 auf 0,6 Millimeter verdreifacht.

Für die bislang umfangreichste Studie zur Massenbilanz des antarktischen Eisschilds stützen sich die 84 Wissenschaftler des internationalen Teams auf Daten von 13 Satellitenmissionen. Dabei kombinierten sie Methoden wie die Eismassenbilanzierung auf Basis der Erdanziehung - Satellitengravimetrie - und eine direkte Messung von Höhenänderungen mittels Radarwellen, um so die Fehlerquellen zu m...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 827 Wörter (5749 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.