Werbung

Protest gegen Brexit in London

Johnson macht Stimmung gegen Regierungschefin May

London. Zehntausende haben in London gegen den geplanten Ausstieg aus der EU demonstriert. Bei einer Großkundgebung in der britischen Hauptstadt am Samstag forderten sie eine Volksabstimmung über das Brexit-Abkommen, das die Regierung derzeit noch mit der EU aushandelt. Die Demonstranten marschierten am Amtssitz von Premierministerin Theresa May vorbei bis vor das Parlamentsgebäude. Die Demonstration fand am zweiten Jahrestag des Brexit-Referendums statt. Laut einer aktuellen Umfrage sind zwei Drittel der Briten der Ansicht, die Wähler sollten das letzte Wort über das noch nicht vorliegende Brexit-Abkommen mit der EU haben. Derweil warnte Außenminister Boris Johnson May in der Boulevardzeitung »The Sun« vom Samstag vor einem »Klopapier-Brexit« durch zu viele Zugeständnisse - »weich, nachgiebig und anscheinend unendlich lang«. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!