Werbung

Erlaubte Pauke

Spaniens Mannschaft darf nun doch auf lautstarke Unterstützung durch Edelfan Manolo Caceres bauen. Laut »Marca« erwirkte der 69-Jährige bei der FIFA die Erlaubnis, ab dem Achtelfinalspiel am Sonntag in Moskau gegen Russland mit Pauke ins Stadion gelassen zu werden. Zuvor hatte er bei seiner zehnten WM das Instrument in Russland immer am Einlass abgeben müssen - wegen Sicherheitsbedenken, steht schließlich »Bombo de España« drauf. Da die Kontrolleure offenbar nicht gut Spanisch sprechen, wussten sie nicht, dass »bombo« einfach nur Pauke heißt.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken