Werbung
  • Pflege in Berlin

Eigenanteil in Berliner Heimen am höchsten

  • Lesedauer: 1 Min.

Berlin. Beim Eigenanteil, den Patienten für die Pflege in Pflegeheimen zahlen müssen, müssen sie in Berlin bundesweit am tiefsten in die Tasche greifen. Die Kosten liegen bei durchschnittlich 872,50 Euro im Monat, das ist der Spitzenwert unter allen Bundesländern.

Die Zahlen gehen aus einer Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Frage der Linksfraktion hervor. Am günstigsten ist der Eigenanteil demnach in Thüringen mit 237,19 Euro im Monat.

Im bundesweiten Schnitt betrug dieser je Einrichtung einheitliche Eigenanteil zum Stichtag 1. April 602,13 Euro. Pflegebedürftige oder die Angehörigen müssen den Eigenanteil leisten, weil die Pflegeversicherung - anders als die Krankenversicherung - nur einen Teil der Kosten trägt. dpa/nd

Lesen Sie weitere aktuelle Meldungen und Artikel im Stream auf ndDirekt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung